Startseite>Zeitreise
Nach oben
Persepolis
/ Zeitreise
15 Tage ab 2189 €
Nekropolis © Sören Faika
Persopolis © Sören Faika
Perser und Meder in Perseopolis © Sören Faika
Das Grab vom Dichter Hafez © Sören Faika
Nasereddin ol-Molk Moschee Shiraz © Sören Faika
Auf dieser Reise empfinden wir die heutige Bedeutung von 2600 Jahren iranischer Geschichte nach. 

Iran ist ein ungemein vielfältiges und vielschichtiges Land. Geboren aus einer bewegten Vergangenheit, ist die Islamische Republik Iran heute geprägt durch komplexe soziale, politische und wirtschaftliche Strukturen.

Diese Komplexität findet nur selten Ausdruck in der medialen Darstellung. Während die einen ein radikal-fundamentalistisches und expansives "Mullah-Regime" an die Wand malen, schwärmen die anderen von der Faszination antiker und islamischer Bauwerke, farbenfroher Basare und „orientalischer“ Gastfreundschaft.

Auf unserer Zeitreise werden wir diese Stereotypen hinterfragen und uns den Zwischentönen, der realen Komplexität und der Vielschichtigkeit vor Ort widmen.

Chronologisch arbeiten wir uns von Shiraz bis Teheran durch die Jahrhunderte vor, um gesellschaftliche Entwicklungen und politische wie ökonomische Besonderheiten in ihrem damaligen und heutigen Kontext besser begreifen zu können.

Auf dieser klassischen Reiseroute besuchen wir zugleich die wichtigsten kulturellen Highlights des Landes. Und natürlich lassen wir auch Iraner und Iranerinnen selbst zu Wort kommen, denn nur so lässt sich ein Einblick in die diversen Lebenswirklichkeiten vor Ort erhaschen.
Detailprogramm.pdf
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Bewertungen
Reiseleitung

Zeitreise

Auf dieser Reise erleben wir die 2600-jährige Geschichte Irans an den historischen Orten und spüren deren geschichtliche und aktuelle Bedeutung nach. So tauchen wir mit einem geschichtlichen Verständnis in die komplexe und vielschichtige Gesellschaft des heutigen Irans ein und erfahren viel über die Zusammenhänge zwischen Iran und Europa. Die Reise beginnt in Shiraz und endet in der Hauptstadt Teheran.
Highlights
Hafez
Persepolis
Altstadt von Yazd
Esfahan
1. Tag

Shiraz

Am ersten Tag werden wir uns akklimatisieren und erst einmal eine Begrüßungsrunde machen, das Programm besprechen und sehen, wie die Gruppe die Reise gestalten möchte. Wir versuchen, immer die Wünsche der Gruppe und auch von Einzelnen zu ermöglichen.

Anschließend fahren wir zu unserem ersten Programmpunkt, dem Grab des Dichters Hafez, dessen Dichtung eine herausragende Bedeutung für alle IranerInnen hat. Von da aus begeben wir uns in die Altstadt von Shiraz, zum Vakil Markt (Bazar). Mit Ruhe und nach einer Mittagspause laufen wir von dort zum Narenjestan Haus, einem alten Bürgerhaus der Stadt.

Zum Abschluss des Abends essen wir Hausmannskost bei einem befreundeten Gastgeber. Und wer möchte, kann anschließend noch einen Spaziergang zum "König des Lichtes", Shah Cheragh, dem Mausoleum der Brüder des achten Emams der Zwölfer-Schiiten, unternehmen.

(F/A)
Das Grab vom Dichter Hafez
Das Grab vom Dichter Hafez
Das Grab vom Dichter HafezDas Grab vom Dichter Hafez © Sören Faika
2. Tag

Persepolis und die Nekropolis

Vor der Abfahrt nach Persepolis gibt es die Möglichkeit die Nasir-ol-Molk Moschee zu besichtigen und das morgendliche Farbenspiel im Shabestan der Moschee zu genießen. 

Dann fahren wir mit dem Bus nach Persepolis und beschäftigen uns auf der Hinfahrt mit den frühantiken Anfängen der iranischen 2600-jährigen Geschichte, um dann gut vorbereitet Persepolis, die Zeremonienstadt des ersten iranischen Großreiches, zu besichtigen. Dort befassen wir uns mit der geschichtlichen und aktuellen Bedeutung der antiken Stätte. 

Anschließend fahren wir zur Nekropolis, einer Reihe von Grabstätten antiker Könige und Felsreliefs, die wir nutzen, um über die Nachfolgedynastien der iranischen Antike zu sprechen.

Rechtzeitig machen wir uns auf dem Weg nach Yazd, einer der wichtigsten Städte der vorislamischen Religion des Zoroastrismuses in Iran.
(F/M)
Persepolis
Persepolis
PersepolisPersepolis © Sören Faika
3. Tag

Yazd

Frühmorgens brechen wir zum Feuertempel der Zoroastrier auf. Dort befassen wir uns mit der Geschichte, Grundlagen und heutigen Bedeutung der antiken Religion Irans, die einen maßgeblichen Einfluss auf das Judentum, das Christentum und den Islam hatte. Dies vertiefen wir mit einem Spaziergang zu den "Türmen des Schweigens", einer alten zoroastrischen Beerdigungsstätte, die uns noch mehr über die Weltanschauung der Religion offenbart. 

Anschließend fahren wir zum Wassermuseum der Wüstenstadt, um die sozio-ökonomische Bedeutung von Wasser in der Landesgeschichte nachzuvollziehen, die umfassender ist als man vermuten mag. 

Daraufhin gibt es die Chance, die Altstadt von Yazd zu erkunden. Nach eine Weile treffen wir uns bei einem zentralen Platz, dem Amir Chaqmaq, wieder, um uns das erste Mal über die Schiitisierung Irans zu unterhalten. Von hier aus ist es ein Katzensprung zu einem Krafthaus (Zurkhane), wo wir einer Vorführung des traditionsreichen Sports beiwohnen können, um über die religiöse und mythologische Vielschichtigkeit dieser Tradition zu sprechen. 

Am Ende des Abends essen wir auf den Dächern der Altstadt. (F/A)
Türme des Schweigens
Türme des Schweigens
Türme des SchweigensTürme des Schweigens in Yazd © Sören Faika
4. Tag

Esfahan

An diesem Tag machen wir uns auf dem Weg in die wichtigste Hauptstadt des iranischen Spätmittelalters und der Vormoderne, Esfahan. Hier wurden die Grundsteine für das heutige Iran gelegt, die berühmte iranische Handwerkskunst entwickelt und die Schia im Land verbreitet. Auf der Fahrt beschäftigen wir uns also mit den wichtigen geschichtlichen und religiösen Entwicklungen die in Iran zum Aufstieg Esfahans als neue Hauptstadt Irans führen. 

Nachmittags in Esfahan angekommen, kann man sich erst einmal ausruhen oder die Beine vertreten, um dann gemeinsam einen ersten Blick auf den zentralen Platz, dem Emam-Khomeini Platz, dem Zentrum der Stadt, zu werfen. Den Abend lassen wir auf einem Dach der Stadt ausklingen. (F/A)
Emam Moschee
Emam Moschee
Emam MoscheeDie Emam Moschee in Esfahan.  © Sören Faika
Enthaltene Leistungen
Begleitung von mindestens zwei ReiseleiterInnen
Visa-Referenznummer
Flughafentransfer
Halbpension
Transport vor Ort in einem sehr guten Reisebus
Alle Eintrittspreise
Snacks und Wasser während der Reise
Nicht Enthaltene Leistungen
Visabeschaffung
Gabelflug: Deutschland-Shiraz, Teheran - Deutschland
Reiseversicherung
Zusatzleistungen
Visa Beschaffung 95,00 €
Wir beschaffen Ihr Visum. Bitte beachten Sie dazu unsere Informationen unter Services - Visa. Die zur Visa-Beschaffung nötige Visa-Referenznummer ist im Reisepreis inklusive.
Einzelzimmer 390,00 €
Einzelzimmer
Ermäßigung -250,00 €
Für Studierende, Schüler und Erwerbslose bieten wir eine Ermäßigung.
TERMIN
Preis
Plätze
10.05.2020 - 23.05.2020 *
Plätze
ab 2189 €

16.09.2020 - 29.09.2020 *
Plätze
ab 2189 €

* Für Studierende, Schüler und Erwerbslose bieten wir eine Ermäßigung. Diese Ermäßigung können Sie als Zusatzleistung buchen. Einzelzimmer, die Visa-Beschaffung oder sonstiges können Sie unter Zusatzleistungen im Buchungsprozess für die jeweiligen Personen hinzufügen.
= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Bewerten Sie diese Reise

Reiseleitung

Sebastian Wirth

Rapheala Rößler

David Eickhoff

Beim Hin- und Rückflug für eine Person nach Iran entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von 1500 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag von 36 € unterstützen Sie ausgewählte Projekt von Atmosfair und tragen so zur Entlastung unseres Klimas aktiv bei.
Ähnliche Reisen

So vielfältig wie der Iran

Es wurden leider keine ähnlichen Reisen gefunden.